10 Tage

10 Tage

Zurück in Galway. Die letzten 10 Tage mit Milena waren wunderbar. Wir sind durch den nördlichen Teil Irlands gereist – mit Rucksack und verspäteteten Bussen. Darauf kann man sich verlassen. Wir haben in Dublin angefangen, sind dann nach Newgrange (Drogheda) gefahren, hoch nach Errigal, Donegal Stadt, Sligo, Westport und dann in mein Heim für die nächsten 10 Monate. Wir haben so viele tolle Dinge erlebt, im Regen Kilometer entfernt vom nächsten Busanschluss gelacht, unser Zimmer mit vielen geliebten (…) Spinnen geteilt und gehen heute mit einem Schaf auf dem Ringfinger auseinander. Unserem ganz besonderen Ehering (“Den kannst du dann wenigstens nicht verlieren”).

Irland ist ein wunderschönes Land, und es lohnt sich wirklich in abgelegene Regionen zu fahren, nicht nur in die großen Städte. Und auch wenn man mir vorher schon gesagt hat, wie nett alle hier sind, ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie SO nett sind. Die Busfahrer, die Leute im Hostel, die Menschen auf der Straße. Was aber das beste daran war, war mit jemandem all diese Momente teilen zu können, der mir so wichtig ist und sie sogar noch schöner machen konnte. Wir haben auf unserem Weg Viele getroffen, die allein unterwegs waren und zufrieden damit. Und das möchte ich auch irgendwann mal ausprobieren, aber besser kann es nicht sein.

#hugoundernst

Follow:
Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *